166

Ich denke, es ist auch sehr wichtig darüber nachzudenken, wie man alle Menschen für Beteiligung begeistern kann. Insbesondere Menschen mit bildungsfernen und sozialschwachen Hintergründen. Aber auch LGBTQ-Leute oder Zugewanderte sowie Senioren und Jugendliche. Politik und Einmischung in Politik ist immer noch sehr den sogenannten Profis und Experten überlassen. Um Bürgerbeteiligung für mehr Menschen zugänglich und attraktiv zu machen, wären vielleicht Vermittler oder Agents hilfreich, die aus der gleichen Gruppe oder Szene kommen und so andere besser erreichen können. Über solche Vermittlungsfragen sollte ein Thinktank auch nachdenken.


Ein Vorschlag von Petra Klemm