Jugendbeteiligungs-Landkarte

Die interaktive “Engagementlandschaft” der Servicestelle Jugendbeteiligung e. V. stellt eine bundesweite Beteiligungs-Landkarte für Jugendliche und Kinder dar. Sie bietet Möglichkeit zur Vernetzung.

Bürgerbeteiligung - Jugendbeteiligung Foto: Ausschnitt Engagementlandschaft via servicestelle-jugendbeteiligung.de

Die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. hat deutschlandweit über 200 Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche kartiert. Die Landkarte gestaltet sich interaktiv und soll zukzessive wachsen. Nutzer können ihre eigenen Projekte oder lokalen Beteiligungsformate hinzufügen. Die sog. “Engagementlandschaft” soll Jugendlichen und Interessierten zeigen, wo überall in Deutschland Dein Ort ist noch nicht dabei? Füge ihn einfach hinzu! bereits Beteiligung für und mit jungen Menschen stattfindet. “Mangelnde Informationen über konkrete Möglichkeiten zum gesellschaftlichen Engagement hindern junge Menschen daran sich zu engagieren“, so die Projektträger auf ihrer Homepage. Durch die gebündelten Informationen soll es zudem zu mehr Austausch und Netzwerkarbeit kommen.

Orte der Beteiligung

Auf der Landkarte sind unterschiedliche Beteiligungsformate und -möglichkeiten kartiert, u. a. finden sich dort:

Jugendorganisationen und Freie Jugendprojekte

Jugendorganisationen sind meist Vereine oder Stiftungen, die sich für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Schwerpunkten einsetzen. Z. B. die Berliner Jugendfeuerwehr oder die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung. Freie Jugendprojekte umfassen etwa das Projekt JUMP – Jugend, Medien, Partizipation oder die Civil Academy.

Jugendrat/ -parlament

Über Jugendräte und Jugendparlamente haben wir auf BBLOG bereits berichtet. U. a. in einem ausführlichen Artikel über Jugendbeteiligung im Allgemeinen. Oder in einem Beitrag über die jüngsten Bestrebungen Baden-Württembergs, politikverdrossene Jugendliche wieder für mehr Bürgerbeteiligung zu begeistern. Jugendparlamente oder -räte bestehen aus gewählten jungen Vertreterinnen, die die Interessen von Kinder und Jugendlichen repräsentieren. Sog. JuPas oder Jugendräten kann auch ein eigener Etat zugeteilt werden, über den diese dann frei verfügen können. Auf der Landkarte sind bisher 46 lokale Jugendparlamente von Städten und Kommunen verzeichnet.

Jugendbeirat

Zudem zeigt die Landkarte diverse lokale und regionale bzw. thematische Jugendbeiräte. Sie stellen eine Mitbestimmungsmöglichkeit für Kinder und Jugendliche in Kommunalpolitik, Institutionen oder sonstigen Organisationen dar. Der Beirat beobachtet und beurteilt häufig auch die Stimmung der Kinder und Jugendlichen in der jeweiligen Gemeinde und schlägt dementsprechend Verbesserungsmaßnahmen vor. Beispiele sind etwa der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Elmshorn oder auch der DIG YOUTH – Jugendbeirat der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. Bisher sind 27 Jugendbeiräte kartiert worden.

Weitere auswählbare Kategorien sind: Beratungsangebote für Jugendliche und Fördermöglichkeiten.

Hier der Link zur “Engagementlandschaft“.